Spenden

Wie an anderen Stellen bereits verkündet, werde ich einen Teil der Einnahmen, die aus dem Verkauf meines eBooks „Sabrina Felten – Ein Engel auf Reisen“ resultieren, an gemeinnützige Organisationen spenden. Ich selbst habe mir das Ziel gesetzt, Institutionen zu unterstützen, die entweder mit Krebs, mit Kindern, mit alten Menschen, mit der Palliativmedizin oder allem zusammen zu tun haben.


08.06.2015 - Die erste Spende

Heute war es soweit und ich konnte mit eurer Hilfe dazu beitragen, dass der „Deutsche Kinderschutzbund e.V. Ortsverband Bottrop“ eine Spende in Höhe von 50 Euro erhalten hat. Sichtlich gerührt nahm die pädagogische Leiterin Christine Jatzek die Geldspende dankend entgegen. Diese wird bei Projekten rund um die Planung der bevorstehenden Sommerferien Verwendung finden. Frau Jatzek erzählte mir, dass Spenden - ganz gleich in welcher Höhe - gerne gesehen werden. Die Anlaufstelle befindet sich auf der Prosper Straße 120 in Bottrop. Der Verein ist auch im Internet vertreten: www.kinderschutzbund-bottrop.de

Deutscher Kinderschutzbund E.V. Ortsverband Bottrop

15.07.2015 - Die zweite Spende

Inspiriert durch Sabrinas Arzt der letzten Stunden, ging die heutige Spende in Höhe von 100 Euro an das „Palliativnetz Bottrop e.V.“, die Dr. med. Rolf Eichner an sich nahm. Das Palliativnetz versucht totkranken Menschen den Wunsch zu erfüllen, in den heimischen vier Wänden sterben zu können, was auch Sabrinas Wunsch gewesen wäre. Diese Institutionen ist stets auf Spenden angewiesen und kann durch die folgende Internetseite kontaktiert werden: www.pkd.ruhr

Palliativnetz Bottrop

12.08.2015 - Die dritte Spende

Eine Spende in Höhe von 300 Euro dufte ich heute an die „Arche Noah – Kinderhospiz und Kurzzeitpflege“ übergeben. Entgegengenommen wurde das Geld von Kerstin Eichner. Kerstin und mich verbindet etwas ganz besonderes, denn als sie noch beim DRK tätig war, betreute sie Sabrina damals mit in ihren letzten Monaten. Die Spende an sich kommt unmittelbar den sterbenskranken Kindern zu Gute indem Ausflüge getätigt werden. Das Hospiz ist im Internet vertreten: www.archenoah.eu

Arche Noah

15.01.2016 - Die vierte Spende

Inspiriert durch meine Freunde von „Wir lieben Bottrop“ übergab ich heute 250 Euro an den „Roten Keil Ortsverband Bottrop“, eine Organisation, die sich gegen Kinder- und Jugendprostitution einsetzt. Friedrich Maschmeyer zeigte sich nicht nur dankbar, er erklärte mir auch, dass dieses unschöne Thema nicht nur in wirtschaftsschwächeren Ländern präsent sei, sondern eben auch hier bei uns. Jeder der diese Organisation ebenfalls finanziell oder personell unterstützen möchte, kann dies unter: http://roterkeil.net

Roter Keil